Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte gegenüber Verbrauchern, Kunden und Unternehmen, genannt Tierhalter, mit

Katja Hauswirth

BARFischgut – Tierernährungsberatung / Naturheilkunde / Dentalhygiene / BARFshop

Oberdorfstrasse 5
79424 Auggen
Deutschland

nachstehend BARFischgut oder ich genannt. Die Rechtsgeschäfte können dabei persönlich, per E-Mail, online oder postalisch per Brief zustande kommen.

1. Anwendbarkeit der AGB

Die AGB regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen mir und dem Tierhalter als Behandlungsvertrag im Sinne der §§ 611 ff. BGB, soweit zwischen den Vertragsparteien Abweichendes nicht schriftlich vereinbart wurde.

2. Geltungsbereich

Mit dem Zustandekommen des Beratungsauftrages/Behandlungsauftrages akzeptiert der Tierhalter die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Ergänzend dazu erkennt der Kunde die Hausordnung und die Preisliste in der jeweiligen Form verbindlich an.

3. Behandlungsvertrag/Termine/Storno

3.1 Der Behandlungsvertrag kommt zustande, wenn der Tierhalter das generelle Beratungsangebot von mir, die Tierernährungs- oder Naturheilberatung oder eine Zahnreinigung auszuüben, annimmt und sich an mich zum Zwecke der Beratung und Behandlung wendet.

3.2 Der Internetauftritt, Flyer oder ähnliche werbliche Aussagen von BARFischgut stellen keine Angebote dar. Das Angebot zum Abschluss eines Vertrages gibt stets der Tierhalter ab und kann von mir angenommen werden.

3.3 Termine gelten als vertraglich vereinbart, wenn sie von mir bestätigt wurden. Die Bestätigung ist an keine Form gebunden. Bei Verspätungen eines Kunden zu einem Termin, wird die aufgewendete Wartezeit in Rechnung gestellt. BARFischgut ist nicht verpflichtet, diese durch den Kunden verursachte Verspätung nachzuholen. Eine Minderung des Honorars kommt nicht in Betracht.

3.4 Der Tierhalter kann bis 20:00 Uhr am Vorabend des vereinbarten Termins kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. 

Alle Termine, die danach abgesagt werden, werden dem Tierhalter mit einer Pauschale von 15,- € in Rechnung gestellt.

3.5 Bei Hausbesuchen kann es aufgrund von vorhersehbarer Beeinträchtigung im Straßenverkehr oder aufgrund der Wetterlage zu Verzögerungen kommen. Hat der Tierhalter seine Telefonnummer oder seine Mobilfunknummer hinterlassen, so wird er über die Verzögerung informiert. Unabhängig von der Verzögerung hat der Kunde Anspruch auf die volle Behandlung.

3.6 BARFischgut ist jederzeit berechtigt, einen Behandlungsvertrag ohne Angaben von Gründen abzulehnen, insbesondere wenn ein erforderliches Vertrauensverhältnis nicht erwartet werden kann oder es um Beschwerden geht, die BARFischgut aufgrund Spezialisierung oder aus gesetzlichen Gründen nicht behandeln kann oder darf. Das Gleiche gilt, wenn sie die Beratung/Umsetzung der Empfehlungen Deinerseits nicht umsetzbar ist, egal aus welchen Gründen. In diesem Fall bleibt der Honoraranspruch für die bis zur Ablehnung entstandenen Leistungen, einschließlich sämtlicher Beratung, erhalten.

4. Inhalt und Zweck des Dienstleistungsvertrages

4.1 BARFischgut erbringt die Dienstleistung in der Weise, dass ich den Kunden umfassend berate und anschließend aufgrund der Beratung in Abstimmung mit dem Tierhalter die Zahnreinigung durchführe / eine Ernährungsempfehlung anhand eines Futterplanes für das Tier schriftlich ausarbeite, das selbe gilt für alle naturheilkundlichen Beratungen.

4.2 Über die naturheilkundliche Methode entscheidet BARFischgut frei, nachdem der Tierhalter über die anwendbaren Methoden und deren Vor- und Nachteile in fachlicher und wirtschaftlicher Hinsicht umfassend informiert wurde. Soweit der Tierhalter keine Einwendungen erhebt, ist BARFischgut befugt, die Methoden anzuwenden, von denen ich überzeugt bin, dass sie den größtmöglichen Nutzen bringen.

4.3 BARFischgut übernimmt keine Garantie für den Erfolg eines Ernährungsplanes/naturheilkundlichen Beratung/Zahnreinigung. Die Beratung/Ausarbeitung der Pläne wird an den jeweiligen Bedürfnissen des Tieres nach seiner Art, Rasse, seinem Alter und seinen körperlichen Voraussetzungen und den Möglichkeiten/Wünschen des Tierhalters ausgerichtet. Ein bestimmter Erfolg wird nicht geschuldet.

4.4 Eine Heilung oder ein Erfolg werden weder in Aussicht gestellt, noch versprochen. Heilversprechen werden nicht gegeben und sich überdies gesetzlich unzulässig. Alle Ansprüche aus versehentlichen oder unwissentlichen Falschinformationen sind ausgeschlossen.

5. Mitwirkung des Tierhalters

5.1 Der Tierhalter wird darauf hingewiesen, dass die durch mich ausgesprochenen Empfehlungen nur bei konsequenter Umsetzung der entsprechenden Pläne den optimalen Erfolg erzielen können. Der Tierhalter verspricht, die Empfehlung (z.B. Einschränkungen aufgrund Diät) umzusetzen. Ich bin berechtigt, die Behandlung abzubrechen, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht mehr gegeben erscheint, insbesondere wenn der Tierhalter Beratungsinhalte nicht befolgt, erforderliche Auskünfte zur Anamnese unzutreffend oder lückenhaft erteilt oder Fütterungsmaßnahmen vereitelt. BARFischgut haftet nicht für Verletzungen oder sonstige Schäden am Tier, die durch den Tierhalter durch Umsetzung der Empfehlungen verursacht werden.

6. Honorar

6.1 BARFischgut hat für ihre Dienstleistung Anspruch auf das vereinbarte Honorar. Soweit die Honorare nicht individuell zwischen mir und dem Tierhalter vereinbart sind, gelten die in der gültigen Preisliste aufgeführten Sätze.

6.2 Die Honorare sind für jeden Termin sofort fällig und vom Tierhalter in bar oder Karte an die Mitgliedspraxis zu entrichten. Eine Zahlung auf Rechnung kann nur nach Absprache vor dem Behandlungsbeginn vereinbart werden.

6.3 Sofern BARFischgut Abo´s oder längerfristige Begleitungen anbietet, ist die ganze oder teilweise Rückzahlung des Entgeltes ausgeschlossen, sollte der Tierhalter die Leistungen nicht mehr in Anspruch nehmen können oder die Empfehlungen/Futterpläne umsetzten.

6.4 Zahlt der Tierhalter das Honorar nicht, kommt er in Verzug, ohne dass er in einer Mahnung bedarf. BARFischgut ist nicht verpflichtet, Mahnungen zu versenden. Für jede Mahnung, die sie dennoch versendet, kann sie vom Kunden eine Mahngebühr verlangen.

6.5 Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb der gesetzlichen Frist, wird ohne weitere Benachrichtigung der Forderung gerichtlich geltend gemacht. Die Einschaltung Dritter bleibt vorbehalten.

6.6 Während des Verzugs des Kunden bin ich nicht verpflichtet, weitere Beratungen oder Zahnreinigungs-Behandlungen zu erbringen.

7. Fahrtkosten

7.1 Bei Hausbesuchen werden Fahrtkosten berechnet. Die Höhe der Fahrtkosten pro km kann der jeweils gültigen Preisliste entnommen werden. Mangels einer entsprechenden Preisliste gelten die steuerlichen Pauschalen für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte als vereinbart.

8. Haftung

8.1 Der Tierhalter haftet für sämtliche Schäden, die an Personen, Ausrüstung und Einrichtung durch ihn oder das Tier verursacht werden, unmittelbar und in voller Höhe. Der Tierhalter hat für sein Tier eine entsprechende Haftpflichtversicherung abzuschließen. Verursacht das Tier Schäden bei Dritten, für die BARFischgut haften muss, so stellt der Tierhalter mich von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei. Hat BARFischgut die Ansprüche der Dritten berechtigter Weise schon erfüllt, so hat der Tierhalter mir den zur Erfüllung aufgewendeten Betrag zu erstatten.

8.2 BARFischgut haftet für Schäden am Tier nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftung ist beschränkt auf dem gewöhnlichen, vorhersehbaren Schaden.

9. Vertraulichkeit der Behandlung/Datenschutz

9.1 Es gilt die separat zur Verfügung gestellte Tierhalter-Information von mir zum Datenschutz, die der Tierhalter durch seine Unterschrift auf der Einwilligungserklärung/dem Anamnesebogen in die Datenverarbeitung genehmigt.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

10.1 Erfüllungsort ist der Ort, an dem die Leistung erbracht wurde.

10.2 Gerichtsstand ist der Wohnort des Kunden.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmung des Behandlungsvertrages oder der AGB ungültig oder unwirksam sein oder werden, wird damit die Wirksamkeit des Dienstleistungsvertrages insgesamt nicht tangiert. Die ungültige oder unwirksame Bestimmung ist vielmehr in freier Auslegung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Vertragszweck und dem Parteiwillen am nächsten kommt.

Neu! Online – Sprechstunde! Neu!

Ihr habt Fragen rund um die Ernährung Eures Tieres? Ihr wollt Euren Welpen von Beginn an gesund ernähren, seid aber sehr unsicher? Euer Hund braucht eine Ernährungsumstellung durch Allergie, Krankheit oder Übergewicht? Oder Ihr möchtet einfach wissen ob Euer Tier mit dem momentanen Futter alles bekommt, was es braucht?

Meldet Euch an, zur Online Sprechstunde!!

Dauer: 30 Minuten

Preis: 15,-€